Shooting - Wie läuft ein Shooting ab?


Erste Kontaktaufnahme

Du hast Interesse mit mir zu shooten? Das freut mich sehr!
Sende mir einfach eine E-Mail und wir unterhalten uns ein wenig.
Ich möchte mehr über Dich und Dein Tier erfahren, was euch zusammen verbindet, warum dieses Tier für Dich so besonders ist, was Du dir von dem Shooting erwartest und was Du gerne für Bilder hättest (düstere, verschmuste,…). Vielleicht hast du sogar schon Bilder, die das einfangen, was Du ausdrücken möchtest? Häng auch gerne ein Foto von euch beiden an, damit ich schonmal weiß, wer ihr seid!
Ich freue mich, wenn Du mir in Deiner Mail an mich bereits eure Geschichte erzählen möchtest, keine Scheu, ich lese gerne auch lange Nachrichten. Je mehr ich euch kennenlerne, umso besser kann ich Bilder machen, die genau IHR seid, unverfälscht.
Danach reden wir über die Locations, die möglich sind, Du schickst mir sehr gerne auch Bilder von den Stellen, die Du Dir überlegt hast (wenn wir bei Dir shooten) und nennst mir auch mögliche Helfer, die vor Ort sein können. (Helfer sind ein Punkt, den wir in den Mails besprechen. Bei Pferde ist dieser wichtiger als bei Hunden, um Aufmerksamkeit zu wecken, das Pferd zu begrenzen oder dergleichen.)
Erst dann geht es zur Terminfindung.


Shootingtag

Vor dem Shooting

Am Shootingtag haben wir genügend Zeit eingeplant, um uns erst einmal kennenzulernen. Gerade wenn man mit Tieren arbeitet, sollte man ihnen die Zeit geben, sich an mich zu gewöhnen.
Wir gehen vermutlich eine Runde spazieren oder ich kuschel ein wenig mit deinem Tier, jedenfalls machen wir alles ganz in Ruhe und ohne Hektik, das ist das Wichtigste.
Auch lernen wir hier unsere Helfer kennen.
Wir schauen uns dann noch einmal die Locations an, ob sich hier irgendwas verändert hat oder ob alles passt, und wenn sich alle (!) wohl fühlen, geht’s los!

Beim Shooting

Hier gilt auch wieder: So wenig Stress wie möglich!
Natürlich bist Du aufgeregt und dadurch natürlich auch Dein Tier, das ist ganz normal. Vertrau mir einfach, dass ich weiß, was ich mache und mit euch einfach eine schöne Zeit genieße.

Je nachdem, was wir für Bilder besprochen haben, werde ich mehr oder weniger Anweisungen geben. Da ich meistens mit einer langen Brennweite fotografiere, stehe ich hierbei ein gutes Stück von dir weg, sodass meine Anweisungen kurz und knapp sein werden. Lass dich hierbei nicht verunsichern, das ist der Distanz geschuldet und der Tatsache, dass ich die Tiere nicht lange in gestellte Positionen zwingen will, sodass alles recht schnell gehen soll/muss.

Nach dem Shooting

Nach dem Shooting darfst du mir gerne Feedback geben, wenn Du das möchtest, aber darin besteht keine Pflicht. Vielleicht möchtest Du auch einfach erstmal in Ruhe das Erlebte verarbeiten.
Jedenfalls unterhalten wir uns noch ein bisschen und ich werde noch einmal mit Dir darüber reden, dass du in den nächsten Wochen eine Auswahlgalerie bekommen wirst, in der Du die Bilder, die Du haben willst, auswählen kannst.
Anschließend werde ich Deine Bilder bearbeiten und Dir als digitalen Download einmal mit und einmal ohne Logo zur Verfügung stellen. Sollten Dir mehr Bilder als im Preis inbegriffen gefallen: Kein Problem! Du kannst jederzeit – auch im Nachhinein – noch Bilder erwerben.
Die Bilder mit Logo sind für die Webanwendung gedacht, also alles, was Du digital damit machen möchtest, wie Postings auf Instagram, Facebook oder zum Versenden an Freunde.
Die Bilder ohne mein Logo dienen ausschließlich der privaten Verwendung!


Du hast nun Lust bekommen auf ein Shooting mit mir?

Dann schreib mir sehr gerne über das Kontaktformular!

Ich freu mich auf Dich und Dein Tier!